Was Sie über Ihr Gewicht wissen sollten

Menschen, die unter einer Essstörung leiden, stellen sich häufig ein Wunschgewicht vor, auf das sie sich festgelegen. Allerdings gibt es für die Berechnung des Normalgewichts eine medizinische Norm, den so genannten Körpermassenindex, auf Englisch Body Mass Index (BMI). Man berechnet den BMI wie folgt:

BMI (Body Mass Index) = Gewicht in kg / (Größe in m)²
Sie nehmen Ihr Körpergewicht in Kilogramm und ihre Körpergröße in Metern. Sie berechnen das Quadrat Ihrer Körpergröße (z.B. 1,76 m x 1,76 m) und teilen Ihr Gewicht durch diese Zahl. Das Ergebnis ist Ihr BMI.

  • Unter 18,5: deutliches Untergewicht
  • Zwischen 18,5 und 20: Ihr Gewicht liegt unter dem Normalgewicht
  • Zwischen 20 und 25: Normalgewicht
  • Zwischen 25 und 30: Übergewicht
  • Ab 30: Fettleibigkeit (Adipositas Grad I)
  • Ab 35: starke Fettleibigkeit (Adipositas Grad II)
  • Ab 40: krankhafte Fettleibigkeit (Adipositas Grad III)

Berechnen Sie Ihren BMI

Zum Beispiel Sabines BMI
Vorige Seite Einführung
1 2 3 4 5 6
Nächste Seite