Was Sie über Diäten wissen sollten

Mittlerweile gibt es unzählige Arten von Diäten. Die meisten basieren auf einer reduzierten Kalorienzufuhr. Zahlreiche Untersuchungen haben erwiesen, dass Diäten mehr oder weniger zu den folgenden Resultaten führen:
  • Mehr als die Hälfte aller Menschen, die mit einer Diät beginnen, brechen sie vorzeitig ab.

  • Langfristig zeitigen Diäten keinen Erfolg. Etwa 80% aller Diäthaltenden nehmen innerhalb eines Monats nach Beendigung der Diät wieder soviel zu, wie sie abgenommen haben oder sogar mehr. Nur 5-10% der Diäthaltenden schaffen es, ihr reduziertes Gewicht zu halten.

  • Sehr strenge Diäten führen auf lange Sicht nur zu starker Gewichtszunahme. Im Allgemeinen gilt für besonders strenge Diäten, dass sie nach Beendigung zu einer Zunahme zurück zum Ausgangsgewicht oder sogar darüber hinaus führen (Jojo-Effekt).

  • Diäten können Ihrer Gesundheit schaden. Wenn Sie ihre Kalorienzufuhr besonders stark einschränken oder bestimmte Lebensmittel komplett weglassen (z.B. Kohlenhydrate), kann das für Sie gefährliche gesundheitliche Folgen haben.
Darüber hinaus können Diäten zum Verlust eines normalen und geordneten Essverhaltens führen, das zwischen Enthaltung bzw. Diät und extremem Überessen schwankt. Diäten erzeugen außerdem Heißhunger und erhöhen somit die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Essanfälle bekommen. Nach diesem Kontrollverlust beim Essen, und einer eventuellen erneuten Gewichtszunahme nach einer Diät, fühlt man sich meist schuldig, schämt sich, ist niedergeschlagen und glaubt, ein Versager zu sein.

Strenge Diäten sind also keine Lösung für Ihr Gewichtsproblem!

Vorige Seite Einführung
1 2 3 4 5 6
Nächste Seite